Praxis für Zahnheilkunde Martin Kelbel

Praxis für Zahnheilkunde

Martin Kelbel

Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung

die letzte Rettung des eigenen Zahns
Wenn das Zahninnere unwiderruflich geschädigt ist, bleibt nur eine Wurzelbehandlung, um den Zahn im Mund zu erhalten.
Diese Schädigung kann z.B. durch Karies oder einen Unfall  hervorgerufen werden.
Eine Wurzelbehandlung erspart Ihnen Kosten, die die Entfernung des Zahns nach sich ziehen würde: Implantate oder Zahnersatz.
Die gesetzliche Krankenkasse zahlt Wurzelbehandlungen nur nach dem Schema: ausreichend, zweckmäßig, wirtschaftlich. Dies deckt den oft komplexen Aufbereitungs- und Füllaufwand nicht in jedem Fall. Moderne Verfahren, wie OP-Mikroskop, elektronische Längenbestimmung des Wurzelkanals oder spezielle maschinelle Aufbereitungsverfahren werden deshalb von ihnen nicht übernommen. Solche zusätzlichen Maßnahmen können gesetzlich Versicherte auf Wunsch in Anspruch nehmen. Sie müssen sie dann selber bezahlen.